Russlands tiefe Löcher Die Mir-Diamantenmiene in... | raumstadtion

raumstadtion

archiv    mix    rss    tweets    pins    ask me anything    
1323685805
14 Anmerkungen
Russlands tiefe Löcher
Die Mir-Diamantenmiene in Ost-Sibirien ist 525 Meter tief und hat einen Durchmesser von 1.200 Meter. Die Tagebaumine war die erste und größte Diamantenmine in der ehemaligen Sowjetunion. Ein Lastwagen benötigt knapp zwei Stunden Fahrtzeit, um den tiefsten Punkt der Miene zu erreichen. Damit ist die Tagebaumine in Mirny nach Udatschnaja in der Republik Jakutien das zweitgrößte von Menschenhand geschaffene Loch Russlands. Im Juni 2001 wurde nach 44 Jahren der Tagebau in der Diamantenlagerstätte Mir eingestellt.
Eine Sage erzählt, dass Gott, als er die Erde erschuf, einen Engel mit einem Sack voller Gold und Silber über Sibirien geschickt hat. Als dieser das Land überflog, wurden ihm vor Kälte die Finger steif, und er ließ alle Reichtümer auf die Erde fallen. Aus Zorn über seinen Verlust strafte er die Region mit ewigem Winter.
Foto: Expo Socialism

Russlands tiefe Löcher

Die Mir-Diamantenmiene in Ost-Sibirien ist 525 Meter tief und hat einen Durchmesser von 1.200 Meter. Die Tagebaumine war die erste und größte Diamantenmine in der ehemaligen Sowjetunion. Ein Lastwagen benötigt knapp zwei Stunden Fahrtzeit, um den tiefsten Punkt der Miene zu erreichen. Damit ist die Tagebaumine in Mirny nach Udatschnaja in der Republik Jakutien das zweitgrößte von Menschenhand geschaffene Loch Russlands. Im Juni 2001 wurde nach 44 Jahren der Tagebau in der Diamantenlagerstätte Mir eingestellt.

Eine Sage erzählt, dass Gott, als er die Erde erschuf, einen Engel mit einem Sack voller Gold und Silber über Sibirien geschickt hat. Als dieser das Land überflog, wurden ihm vor Kälte die Finger steif, und er ließ alle Reichtümer auf die Erde fallen. Aus Zorn über seinen Verlust strafte er die Region mit ewigem Winter.

Foto: Expo Socialism

  1. alexandermaria hat diesen Eintrag von raumstadtion gerebloggt
  2. monanotlisa hat diesen Eintrag von raumstadtion gerebloggt
  3. remifentanil hat diesen Eintrag von raumstadtion gerebloggt
  4. von raumstadtion gepostet

raumstadtion

archiv für soziokulturelle strukturen im öffentlichen raum
archive for socio-cultural structures in the public space

tumblr archive I twitter I pinterest

www.raumstadtion.de / Disclaimer / Haftungsausschluss
Kontakt raumstadtion info(a)raumstadtion.de Die Raumstadtion-Autoren arbeiten ständig daran, die einzelnen Beiträge zu verbessern. Dennoch ist es möglich, dass Sie hier auf unrichtige, unvollständige, veraltete, widersprüchliche, in falschem Zusammenhang stehende oder verkürzte Angaben treffen. Des Weiteren dienen die Artikel der Raumstadtion der allgemeinen Bildung und Weiterbildung, nicht der Beratung im Falle individueller Anliegen. Es kann deshalb keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen. Die Autoren und sonstigen Verantwortlichen dieses Projekts übernehmen keine Haftung für den Inhalt der veröffentlichten Artikel, insbesondere im Hinblick auf Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Die Geltendmachung von Ansprüchen jeglicher Art ist ausgeschlossen. Hinweis an Rechteinhaber Bei der großen Zahl vorliegenden elektronischen und vor allem schriftlichen Publikationen kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass dennoch unbefugt Material eingebracht wird, das bestehende Schutzrechte verletzt, und das nicht sofort als solches erkannt wird. Wenn der AnbieterIn eine entsprechende Urheberrechtsverletzung angezeigt wird, wird das betreffende Material umgehend entfernt. In solchen Fällen wenden sie sich direkt via Mail an die AnbieterIn (siehe Kontakt). Die Mail sollte den betroffenen Inhalt genau bezeichnen (bitte immer URL und ggf. konkreten Abschnitt angeben) sowie die Publikation oder Website nennen, aus der das Material unberechtigt übernommen wurde. Subway Theme created by David Kang